banner pfingstunier2017


F-Jugend - Team 2013/2014
Kader:
Steven Bayer, Justin Burkert, Sascha Geb, Johannes Rapp, Lukas Rapp, Laurin Geis, Mats Hestermann, John Koch-Moran, Elias Koch-Moran, Luke Kaiser, Finn Kaiser, Jakob Völger, Giuliana Pfaff, Silas Biaesch 
Trainer:
Jacqui Suske, Katrin Kleinschmidt, Marius Lotz, Bence Steiner
 
Trainingszeiten:
Dienstag 17.00 Uhr- 18.30 Uhr Limesschule

Freitag 17.15 Uhr- 18.30 Uhr Großsporthalle
 

 

Liganame:
DatumZeitHeim : GastErgebnisPunkte
Es konnten keine Datensätze gefunden werden! (Benutzerdaten falsch!)
© www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 19.10.2017 10:51:15


Spaß im Vordergrund

Schon im ersten Trainig war klar, dass eine große Herausforderung für das neu formierte Trainerteam bevorstand. Blieben aus der alten F- Jugend doch nur drei Spieler übrig und man musste mit Kindern aus den Pampers auffüllen. Gerade in diesen Anfängen ist der Altersunterschied von teilweise drei Jahren ( Jahrgang 2005-2008) enorm. Sofort war klar, das Ziel lautet Spaß haben und viel lernen.
So musste man beim eigenen Pfingstturnier leider noch als Letzer zur Siegerehrung. Doch wurde niemals der Kopf hängen gelassen und die Medaille zum Schluss mit Stolz entgegengenommen.
Im Training wurde danach noch intensiver gearbeitet und mit Lukas und Johannes Rapp stießen noch zwei „Große“ zur Mannschaft.
Beim zweiten Turnier in Klein Auheim hatten sich Trainer und Spieler vorgenommen das erste Spiel zu gewinnen. Am Ende gewann man sogar zwei Spiele und wurde Dritter!
Nach der Sommerpause gingen wieder alle, Trainer wie Kinder, mit Feuereifer zur Sache. Und dies wurde in den ersten Rundenspielen sofort mit zwei Siegen gegen die HSG Maintal und die HSG Oberhessen belohnt. Am zweiten Spieltag musste man sich knapp der SG Bruchköbel geschlagen geben und der Gegner der TG Hanau tauchte leider nicht auf.
Besonders schön ist es zu sehen, dass die „Großen“ versuchen mit den „Kleinen“ zu spielen und sie einzubeziehen. Das macht uns als Trainer besonders stolz.
Das Ziel für die restlichen Spiele ist es weiterhin Spaß am Handball zu haben und sich weiterzuentwickeln.