banner pfingstunier2017



Aktuelles

Ergebnisse, Spielberichte, Tabellen

Jugend03.12.2013

Zwei Heimsiege für Handball D-Jugenden

Die D2 hatte im letzten Spiel des Jahres 2013 die SG Dietesheim/ Mühlheim II zu Gast und konnte sich nach einem mäßigen Spiel mit 15:14 durchsetzen und sich so für die bittere Hinspielniederlage revanchieren. Im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Seligenstadt lieferte die D1 eine ihrer besten Saisonleistungen und gewann das knappe Duell am Ende verdient mit 24:20

D2:

Nach einer frühen 3:0 Führung für die JSG kamen die Mühlheimer besser ins Spiel und konnten schnell ausgleichen (4:4). Auch eine Zwischenspurt auf 9:5 gab keine Sicherheit. Immer wieder fanden die emsigen Gästespieler Lücken im Defensivverband der D2 und blieben so zur Pause in Schlagdistanz (9:7).

Zu Beginn des zweiten Abschnitts zeigte man sich leicht verbessert und konnte fünf Minuten vor Schluss auf 15:10. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich aber wieder haarsträubende Fehler sowohl in Angriff und Abwehr ins Spiel der Gastgeber ein, sodass Mühlheim kurz vor Ende der Partie nochmal auf 15:14 aufschließen konnte. Glücklicherweise gelang den Gästen der Ausgleich nicht mehr und die JSG freute sich über einen wahren Zittersieg.

Es spielten: Olli Zarbock (Tor), Johann Adam (2), Paula Schomburg (1), Florian Heil (1), Marius Schlosser (2), Silas Neyer (5), Julius Eltner (1), Jon Gashi (3), Silas Genz und Lovis Wolff.

D1:

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand die JSG schnell zu ihrem Spiel und lag nach knapp zehn Minuten mit 6:3 in Front. Seligenstadt ließ sich aber nicht abschütteln und konnte vor allem über ihre starke linke Angriffsseite Tore erzielen. So schlossen die Gäste zunächst auf und konnten kurz vor der Pause sogar in Führung gehen (9:10). Die Preagbergler ließen sich davon aber nicht beirren und glichen, nach einem Doppelschlag von Simon, zur Pause wieder auf 11:11 aus.

Die D1 startete gut in die zweite Hälfte und setzte sich auf 17:13 ab. Wie bereits in der ersten Halbzeit blieben die kämpferischen Seligenstädter weiterhin Schlagdistanz (18:16). Nun folgte aber die beste Phase der D1: Willensstark und aggressiv in der Abwehr, sowie spielfreudig und konsequent im Angriff erspielte man sich einen vorentscheidenden 23:17 etwa fünf Minuten vor dem Ende. Letztendlich feierte man einen 24:20 Heimsieg gegen einen starken Gegner und festigte damit den dritten Platz in der Bezirksoberliga.

Aus einer hervorragenden Mannschaftsleistung ist diesmal unser Rechtsaußen Peer Kreuzkam hervorzuheben, der die Gästeabwehr mächtig durchwirbelte und starke fünf Tore zum Sieg beisteuerte.

Es spielten: Flo Heil (TW), Niki Sagorski (3), Paul Stober (5), Miguel Vazquez, Simon Schleiden (10), Peer Kreuzkam (5), Moritz Elfert, Dominik Hohenbrink (1), Lovis Wolff.