banner pfingstunier2017



Aktuelles

Ergebnisse, Spielberichte, Tabellen

Jugend19.11.2013

D-Jugenden mit Niederlagen

D2 unterliegt TGS Seligenstadt, D1 verliert Topspiel in Gelnhausen.

 

D2 unterliegt TGS Seligenstadt

 

Nachdem die D2 in der Vorwoche den lang ersehnten ersten Saisonsieg einfahren konnte, wollte man auch im Auswärtsspiel bei der TGS Seligenstadt die aufsteigende Form unter Beweis stellen.

Leider dauerte es ein paar Minuten bis die Preagbergler ins Spiel kamen und Seligenstadt legte ein schnelles 6:1 vor. Im Anschluss zeigte die D2 aber Moral und konnte dank einer ordentlichen Angriffsleistung auf 8:6 aufschließen. Leider zeigte sich die Abwehr im Anschluss zu zaghaft, was den Gastgebern immer wieder einfache Durchbrüche ermöglichte. Bis zur Pause zog die TGS so auf 13:7 davon.

Wie schon im ersten Spielabschnitt ging die Anfangsphase wieder an die Gastgeber (19:10). Erst gegen Ende der Partie bäumten sich die Schützlinge von Aushilfstrainerin Martina Schomburg und Peter Seibert nochmals auf und konnten zum Ende einige schöne Treffer erzielen. Letztendlich musste man sich jedoch verdient mit 23:17 geschlagen geben, konnte aber immerhin die zweite Halbzeit unentschieden gestalten.

Aus einer ordentlichen Mannschaftsleistung ist Silas Neyer als 9-facher Torschütze hervorzuheben.

Es spielten: Olli Zarbock (TW), Paula Schomburg, Silas Genz, Robin Weitzel (1), Silas Neyer (9), Lukas Geis (2), Johann Adam (2), Jon Gashi (1), Louis Schneider (2).

 

D1 verliert Topspiel

 

Am vergangenen Sonntag stand das Topspiel der D-Jugend Bezirksoberliga – TV Gelnhausen gegen die JSG Preagberg – auf dem Programm. Nach fünf Siegen in Folge sollte der ungeschlagene Klassenprimus aus Gelnhausen die bisher höchste Hürde für die D1 darstellen.

Leider zeigten sich die Preagbergler zu Beginn des Spiels sehr nervös und ließen sich in den Anfangsminuten regelrecht überfahren. Beim Stand von 7:1 für den TVG schüttelte man den ersten Respekt ab und blieb bis zum 10:6 in Schlagdistanz. Bis zum Seitenwechsel schafften es die Gastgeber den Vorsprung auf 16:10 zu erhöhen.

Für den zweiten Spielabschnitt gaben die Trainer König und Seibert die Marschroute aus, in der Defensive beherzter zu agieren, die spielstarken Gelnhäuser vehementer zu attackieren und so einfache Durchbrüche durch die Mitte zu verhindern. Außerdem appellierte man daran an die eigene Stärke zu glauben, den Respekt abzulegen und das eigene Spiel durchzusetzen.

Leider ging diese Rechnung nicht auf. Gelnhausen setzte sich auf 21:13 ab und schaffte damit die Vorentscheidung. Erst danach gelang es den Preagberglern etwas freier aufzuspielen und mit vier schnellen Toren zum Ende etwas Ergebniskosmetik zu betreiben. Am Ende unterlag man einer starken Gelnhäuser Mannschaft mit 25:21.

Mit ein bisschen mehr Zutrauen in die eigene Stärke und einer niedrigeren Fehlerquote wäre sicher auch ein Punktgewinn beim Tabellenführer möglich gewesen. Trotz allem sind wir auf dem richtigen Weg und auch eine solche Niederlage ist für die Kids eine wertvolle Erfahrung.

Es spielten: Flo Heil (TW), Marie-Ann Wohlfahrt (3), Arne Hestermann (5), Niki Sagorski (1), Paul Stober, Miguel Vazquez (1), Simon Schleiden (6), Peer Kreuzkam (3), Moritz Elfert (1), Dominik Hohenbrink (1).