banner pfingstunier2017



Aktuelles

Ergebnisse, Spielberichte, Tabellen

Männer I21.10.2013

TGA entscheidet das Derby für sich

Die Turnerschaft Großauhiem hat sich mit einem 26:23 Derbysieg beim TSV Klein-Auheim mit nunmehr 8:0 Punkten in der Spitzengruppe festgesetzt. 

 

Vor ansprechender Kulisse schenkten sich beide Mannschaften über die komplette Spielzeit nichts. 

Dabei gefielen in der Anfangsphase beide Torhüter und auch die Deckungsreihen. So stand es nach 11 Minuten gerade erst 4:2 für die Hausherren. 

Die Turnerschaft stellte personell etwas um und war insbesondere durch Seegräber und Weigert einige Male erfolgreich, um selbst mit 6:4 in Führung zu gehen. 

Die starke Abwehrleistung der TS hielt die gesamte erste Halbzeit an und man erlaubte dem TSV gerade mal 6 Tore in 30 Minuten. Dabei hatte auch Torwart Hombach seinen Anteil mit zwei gehaltenen Strafwürfen. 

Beim Stand von 6:11 ging es in die Kabine und auf Seiten der TS ärgerte man sich, dass man einige klare Einwurfmöglichkeiten, darunter 4 Strafwürfe, nicht genutzt hatte, um deutlicher in Führung zu liegen. 

So war der TSV noch im Rennen und ging hochmotiviert in die zweite Hälfte. Die Großauheimer verpennten die ersten 8 Minuten der zweiten Halbzeit komplett. So stimmte in der Abwehr die Bereitschaft nicht mehr und im Angriff produzierte man Fehler im Sekundentakt. 

Damit waren die Karten beim 12:12 völlig neu und ausgeglichen gemischt. 

Nun kam aber die Zeit von Henrik Krischke, der eine überragende zweite Hälfte spielte, die Mannschaft mit seiner Kampfkraft und Körpersprache mitriss und endlich auch die Aufgabe des Siebenmeterschützen mit Erfolg übernahm. Sechs Treffer von Krischke führten insgesamt zur wieder etwas beruhigenderen Führung von 19:15. Zwei komplett unnötige Zeitstrafen gegen Weigert und Weber brachten in der Folge wieder den TSV in's Spiel, der auf 21:19 verkürzen konnte. Mit einem Torwartwechsel von Gunkel für Hombach und geduldig vorgetragenem Positionsspiel zog man aber wieder auf 23:19 davon. 
Der Schluß war bei der TS Verwalten und beim TSV der Griff nach dem letzten Strohhalm mit einer offenen Manndeckung. Insgesamt änderten die letzten Minuten aber nicht den Erfolg der Gäste, die diesen ausgiebig mit ihren zahlreichen Fans feierten. 
 
Erfreulich war es, dass diesmal wieder andere Spieler unserem Spiel den Stempel aufdrückten. So waren insbesondere Seegräber und Weigert in Durchgang eins stark und die zweite Hälfte gehörte vornehmlich Henrik Krischke. 
 
Am kommenden Samstag kommt es nun zum Gipfelringen, wenn um 18 Uhr der Tabellenführer aus Altenhasslau in die Sporthalle am Spitzenweg reist. 
     
Sollte an diesem Abend alles passen, könnte die Turnerschaft anschließend als einziges Team ohne Verlustpunkt hervorgehen. 
     
TS: Hombach (1.-47.) und Gunkel (48.-60.) im Tor; Hehn 5, Weigert 5, Funk, Standfest, Seegräbeer 2, Möhwald 4/2, Weber 2, Krischke 8/3, Thon, Schäfer und Horch.