banner pfingstunier2017



Aktuelles

Ergebnisse, Spielberichte, Tabellen

Männer I13.04.2015

Das letzte Derby

TS Großauheim : TV Großkrotzenburg 27:25 (13:11)

Es ist so gut wie beschlossene Sache, dass die beiden Vereine ab der kommenden Saison unter einer Flagge laufen und auch den Aktivenbereich zusammenlegen. Deswegen war es das letzte Derby beider Vereine und gleichzeitig das Zusammentreffen zukünftiger Kameraden.

Für die Trainer Jörg Valentin (TVG) und Maik Schönwetter (TGA) ging es um`s Prestige. Beide Trainer werden sich neuen Aufgaben widmen, da die Zusammenlegung konsequenterweise auch ein Neuanfang ist, der von einem neuen Trainer völlig neutral begonnen werden soll.

 Nun aber zum Match ...

Der TVG hat seine Verletztenmisere einigermaßen überwunden, musste aber auf Reisert und Torwart Rollmann verzichten.

Bei der TGA fehlte mit Mario Horch einer der herausragenden Aktivposten der letzten Begegnungen.

 Vor erwartet ansprechender Zuschauerkulisse kam die TS hervorragend in die Partie, stand sicher in der Deckung und war enorm schnell im Umschalten. Über den Zwischenstand 5:1 ging es zum 8:3 und die Gäste waren zur Auszeit gezwungen.

Der TVG drehte offenbar die richtigen Stellschrauben und war beim 9:7 wieder im Spiel.

Die Leistungssteigerung der Gäste ging allerdings einher mit Unzulänglichkeiten der Turnerschaft, die mehrere freie Einwurfmöglichkeiten nicht nutzten und mit zwei Innenpfostenwürfen von Seegräber zudem etwas Pech hatten.

Zum Halbzeitpfiff stand es 13:11 und die Hausherren haben es durch eigene Fehler verpasst, dass der Abstand um 5-6 Treffer höher lag.

 

Die zweite Halbzeit war auf niedrigem Niveau und sicherlich für die Zuschauer spannend. Insgesamt schien die Partie ziemlich breiig.

 Die Gastmannschaft agierte höchst überlegt und clever und die Heimmannschaft zu ungeduldig und viel zu inkonsequent im Abschluß . Entsprechend knapp war der Spielverlauf und selbst in der 56. Minute war beim 25:24 für den TVG noch alles drin. Begünstigt wurden die Gäste zudem von zwei Zeitstrafen wegen Meckerns gegen Spieler auf der Bank.

Somit stand die TS mit nur noch 4 Feldspielern vor der Schlussphase. Die Gäste mussten allerdings nun dem von Großauheim gewollt vorgelegten Tempo Tribut zollen und konnten kein Kapital aus der Überzahl ziehen.

Zwei Einzelaktionen von Hehn und Funk sorgten schließlich für den knappen aber verdienten Sieg der TS.

 

Offenbar hat die gute Leistung am Donnerstag in Erlensee doch zu viel Kraft gekostet, um ein besseres Ergebnis zu erreichen.

 

Gegen den TV Wächtersbach wird eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich, um die jüngste Siegesserie auszubauen.

 

TS: Tobias Hombach im Tor; Andre Seegräber, Arno Samar 3/2, Henrik Krischke 2, Sascha Möhwald 4/2; Marius Lotz 1; Mathias Funk 1; Christian Winterling 1; Björn Thon 4; Bence Steiner 1, Marc Standfest und Marius Hehn 10.